Wir verwenden Cookies, um Dir ein besseres Einkaufserlebnis zu bieten. Durch die Fortsetzung unsere Website zu besuchen, akzeptierst Du die Verwendung von Cookies. OK
Alex Mullins meistert seine ganz eigene Ästhetik für die Frühjahr-Sommer Kollektion 2019
27

Alex Mullins meistert seine ganz eigene Ästhetik für die Frühjahr-Sommer Kollektion 2019

Der Central Saint Martins Absolvent und Designer Alex Mullins hielt eine Lehrstunde mit dem Schwerpunkt Symmetrie ab, indem er auf den verzerrten Elementen seiner letzten Herbst-Winter 2018 Kollektion aufbaute.

In einer Serie aus 9 Triptychen stellte der Designer 27 Looks vor, eröffnet von Anzügen in erdgebundenen Tönen, über die jeweils ein Leibchen in grellen Farben wie pink und grün gezogen wurde. Gefolgt von asymmetrischen Rippenstrick Pullovern, die mit schwarzen, kurzen Hosen kombiniert wurden, war eines sofort klar: Mullins meistert sowohl tragbare als auch mutige Mode. Weiter ging es mit zweifarbigen Anzügen und grafischen Ansätzen, speziell die innovativen Taschen, die wie Westen getragen wurden, brachten seine surreale Ästhetik noch einmal mehr zum Ausdruck. Die Show endete mit Asiatischen Koi-Prints und Stickereien auf khakifarbenen Anzügen.

Es war eine Kollektion, die so vielseitig war, dass sie als Wirrwarr hätte missverstanden werden können, nicht aber wenn es sich um eine Kollektion von Mullins handelt. Er schickte die Serie mit einer starken Gewissheit und unverkennbaren Ästhetik über den Laufsteg und hielt sie damit spannend. 
Eine wahre Inspiration für die Londoner Mode-Szene. 
Marie
Von Marie